VZFWT Logo
POORIST Web Management & Design - Webdesign

Der Westfalenterrier Das Original

Westfalenterrier

Zwei Vereine züchten den Westfalenterrier.



Warum?
Welcher Zuchtverein des Westfalenterriers hat den Anspruch auf „Der Westfalenterrier- Das Original“?

Diese Fragen können beantwortet werden.



Schon 1972 gründete der Bundeszuchtwart des VZFWT e.V., Manfred Rüter, mit Angehörigen seiner Familie den „Verein für Westdeutsche Jagdterrier e.V.“, um eine geordnete Zucht und eine Registrierung der Zuchtvorgänge für seine Neuzüchtung zu gewährleisten. Eine Umbenennung in den „Verein für Westfalenterrier e.V.“ initiierte Herr Rüter mit Züchtern und Führern des Westfalenterriers, um eine klare Abgrenzung vom Deutschen Jagdterrier vorzunehmen und auf die Herkunft der Neuzüchtung, seinen Wohnort Dorsten in Westfalen, Bezug zu nehmen. Während dieser gesamten Zeit hat Herr Rüter die verbandsinterne Zucht gelenkt und kontrolliert.

Eine Neugründung des „Verbandes der Züchter und Freunde des Westfalenterriers e.V. (VZFWT e.V.)“ wurde 1995 erforderlich.
Aufgrund von undiszipliniertem Zuchtgebaren einiger Züchter und der fehlenden Gewährleistung der Einhaltung der Zuchtordnung des noch heute existierenden „Vereins für Westfalenterrier e.V.“ wurde der Vereinsausschluss von Mitgliedern erforderlich. Diese Tatsache weckte Missgunst und Intrigenkampagnen gegen den zu der Zeit amtierenden Vorstand des "Vereins für Westfalenterrier e.V.".Einer organisierten Abwahl des gesamten Vorstands folgte eine Neubesetzung der Ämter durch Personen, die keine Erfahrung und keine Kenntnisse von der Zucht des Westfalenterriers und der Erhaltung der Veranlagung und des Leistungsstandards dieser Rasse hatten.


Um sich von diesem Gebaren zu trennen und die Konsolidierung der Rasse „Westfalenterrier“ weiter verfolgen zu können, hat Manfred Rüter mit gleich gesinnten Züchtern und Führern des Westfalenterriers die Neugründung des „Verbandes der Züchter und Freunde des Westfalenterriers e. V.“ vorangetrieben. Sie alle wollten die Westfalenterrierzucht, die sie über so lange Jahre mit großen Opfern verbunden auf den Weg gebracht hatten, nicht aufgeben.

Leider existiert dieser zweite Verein, in dem Westfalenterrier gezüchtet werden, immer noch, d.h. er ist jetzt wieder neu belebt worden.

Dieser Verein hat sich zum Ende des Jahres 2018 aus ein paar ehemaligen Verbandsmitgliedern unseres Verbandes neu formiert. Sie beabsichtigten mit einer Satzungsänderung der Satzung des VZFWT e.V. eine Mitgliedschaft im VDH, in der FCI und im JGHV. Die angesprochene Satzungsänderung wurde gegen den erklärten Willen des gesamten Vorstands angestrebt. Zudem fehlte das eindeutige Votum der Züchter auf der Hauptversammlung. Ein solches Vorgehen stellte einen schweren Verstoß gegen die gültige Satzung des VZFWT e.V. dar.

Es wäre effektiver gewesen, die Energie in die Zucht und die Etablierung eines verbesserten Prüfungswesens für diese gute Jagdhunderasse zu investieren, als ein so erfolgloses Szenario zu erstellen.

Eine Mitgliedschaft im JGHV, VDH / FCI hätte die Mitglieder des VZFWT e.V. entmachtet und der Kernbereich des Verbandszwecks - die kontrollierte Zucht nach den Maßstäben und Vorstellungen der Züchterinnen und Züchter unseres Verbandes - wäre ungültig geworden. Der VZFWT e.V. hätte sich in allen Bereichen den übergeordneten Verbänden unterwerfen müssen und die Entscheidungen, d.h. die der ca. 180 Mitgliedsvereine der o.g. Verbände, wären maßgeblich für unseren Verband geworden.

Die züchterische Freiheit der Züchterinnen und Züchter im VZFWT e.V. wäre bahnbrechend eingeschränkt worden.

Die Zucht in diesem zweiten Verein für Westfalenterrier kann nur auf der Basis einer sehr engen Population erfolgen.

Wir sagen: Der Westfalenterrier erfüllt alle jagdlichen Anforderungen in hervorragender Weise – auch ohne JGHV-Mitgliedschaft.


Nun stellt sich noch die Frage:
Welcher Zuchtverein des Westfalenterriers hat den Anspruch auf „Der Westfalenterrier- Das Original“?

Seit der Verbandsgründung hat der VZFWT e.V. die Bezeichnung „Der Westfalenterrier - Das Original“ als sein „Markenzeichen“ gesetzt, um sich von der Konkurrenzzucht abzuheben.
Die Bezeichnung „Original-Westfalenterrier“ gehört zum „Schöpfer“ der Rasse, also zu uns, dem VZFWT e.V., die wir den Erstzüchter der Jagdhunderasse „Westfalenterrier“ als Bundeszuchtwart in unseren Verbandsreihen haben.
Diese Bezeichnung ist die „Qualitätsgarantie“ für jagdlich hoch veranlagte und leistungsstarke Westfalenterrier aus unserem Verband.

Leider scheut sich der „Verein für Westfalenterrier e.V.“ nicht, diese Kennzeichnung zu imitieren und damit auch für sich zu beanspruchen. Die Bezeichnung "Das Original seit 1972" ist trügerisch, denn hinter dieser Bezeichnung steckt nicht das Original.

 

 

Westfalenterrier

Entstehung und Verbreitung der Rasse Westfalenterrier



Der Westfalenterrier ist eine deutsche Jagdhunderasse, mit deren Zucht 1970 in Dorsten in Westfalen begonnen wurde.

Der Westfalenterrier gehört zu den jüngeren Zuchtformen des Terriers: Durch Einkreuzung von Lakeland-Terriern und Foxterriern ist der Westfalenterrier aus dem Deutschen Jagdterrier herausgezüchtet worden.



[mehr]

Cookies:
Diese Webseite nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.