VZFWT Logo
POORIST Web Management & Design - Webdesign

Der Westfalenterrier Das Original

Sauhatz

Rassetypische Eigenschaften



Der Westfalenterrier ist ein Jagdhund, der von jedem Jäger geführt werden kann, da er sehr leichtführig und führerbezogen ist.

Seine überdurchschnittliche Intelligenz hilft ihm dabei, sehr schnell die Wünsche und Befehle seines Führers zu verstehen.

Das Wesen ist ruhig und ausgeglichen. Der Westfalenterrier ist weder scheu noch aggressiv. Gegenüber Artgenossen ist er verträglich.

In der Familie ist er ein hoch geschätztes Mitglied und kann problemlos in der Wohnung gehalten werden.

Trotz all dieser hervorragenden Eigenschaften ist der Westfalenterrier ein anspruchsloser Hund. Seine Haltung und Fütterung ist sehr einfach. Selbst bei beengten Räumlichkeiten, wie z.B. in Stadtwohnungen, ist er außerordentlich gut zu halten, denn er ist ruhig und leicht zu lenken.
Der Westfalenterrier drängt auf Zuwendung durch den Menschen. Er ist familienfreundlich und hat ein liebenswertes Wesen.




 

 

 




 

 

Die jagdlichen Eigenschaften des Westfalenterriers zeichnen ihn als einen Erdhund, Fährtenhund, Stöberhund, Wasserhund und Schweißhund aus.

Er ist mutig und hart am Fuchs und Dachs. Seine Nase ist sehr gut, der Spurlaut locker, verbunden mit einem ausgeprägten Spurwillen, sodass er beispielsweise auch beim Einsatz auf Schwarzwild, speziell zum Aufspüren und Sprengen der Rotten, erfolgreich eingesetzt wird. Er ist arbeitsfreudig und ausdauernd beim jagdlichen Einsatz.

Durch sein ruhiges Wesen zeigt er sich auf der Nachsuche auf angeschweißte Stücke als sicherer Finder. Die große Arbeitsfreudigkeit des Westfalenterriers nutzt der Waidmann bei der Wasser- und Stöberarbeit.

 

Apport 1Falke Eigenschaften 1Apport 2JuttaArchiv 2 Drückjagd Drückjagd Drückjagd
Standard 2

Standard und äußeres Erscheinungsbild



Sein äußeres Erscheinungsbild ist harmonisch und auffallend. Das lohfarbene Grundhaar ist durchsetzt mit schwarzem Haar, das sich vor allem am Fang und auf den Behängen sowie auf der Rückenlinie verdichtet.



[mehr]

1. Wurf

Entstehung und Verbreitung



Der Westfalenterrier ist eine deutsche Jagdhunderasse, mit deren Zucht 1970 in Dorsten in Westfalen begonnen wurde.

Der Westfalenterrier gehört zu den jüngeren Zuchtformen des Terriers: Durch Einkreuzung von Lakeland-Terriern und Foxterriern ist der Westfalenterrier aus dem Deutschen Jagdterrier herausgezüchtet worden.



[mehr]

Zuchtpapier Ahnentafel

Das Original



Seit der Verbandsgründung hat der VZFWT e.V. die Bezeichnung „Der Westfalenterrier - Das Original“ als sein „Markenzeichen“ gesetzt, um sich von Konkurrenzzuchten abzuheben.



[mehr]

Cookies:
Diese Webseite nutzt Cookies um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.